Blog durchsuchen nach...

Sonntag, 28. Juni 2009

Bin völlig am Ende....

Hallo Mädel's,

ich gehöre normalerweise nicht zu den Leuten, die hier über ihr "Privatleben" schreiben.....

Aber gestern Nachmittag mußten wir völlig unverhofft mit unserer Katze Lilly (13 Jahre) in die Tierklinik fahren...


Ich bin total am Ende....wir haben 4 Stunden in der Klinik verbracht.
Lilly hat alle vier Beinchen verstochen bekommnen, weil die Tierärztin keine Vene finden konnte (ihr Blut war schon ziemlich "dickflüssig" - laut telef. Rückinfo der Ärztin von gestern Abend). Unsere Maus tut mir so schrecklich leid....sie ist so tapfer.
Sie bekommt nun Infussionen (durch den extremen Flüssigkeitsverlust), Schmerzmittel und Antibiotikum....

Bei ihr wurde eine Niereninsuffizienz und eine beginnende Diabetis festgestellt.
Sie war völlig ausgetrocknet und ihre Mundschleimhaut war hochgradig entzündet, was extrem schmerzhaft ist (sie ließ' sich nur ganz ganz schwer von mir anfassen) und sie somit den ganzen Samstag schon nichts fressen konnte.....und das, obwohl wir am letzten Mittwoch noch mit ihr bei unserer Haus-Tierärztin waren.

Dort wurde ihr u.a. ein Zahn entfernt (hat man uns zumindest gesagt !) und gestern Abend in der Klinik hat man dann festgestellt, dass sie aber noch alle Zähne hat !!!! Ich versteh' die Welt nicht mehr !!! Ihr gings in den letzten Tagen total gut - sie hat gefressen, hat mit mir viel geschmust, war draußen, hat ihre Umgebung erkundet und hat überhaupt nicht den Eindruck gemacht, dass ihr was fehlt....bis gestern Mittag....

Jetzt muß sie mind. bis Dienstag in der Klinik bleiben. Ich bin völlig am Ende und hab' solche Angst um sie....sie zu "verlieren" wäre für mich das Schlimmste, was ich mir vorstellen kann....ich hänge so sehr an ihr :-(
Auch Volkmar ist total fertig...er war gestern mit in der Klinik und wenn er nicht dabei gewesen wäre, hätt' ich das -glaube ich- nicht durchgestanden....

Sorry für den langen Roman.

Liebe Grüße
Gabi

Kommentare:

Danny hat gesagt…

Liebe Gabi, ich drück euch sooo dolle die Daumen, dass die Süße ganz schnell wieder auf die Beine kommt und ihr sie ganz schnell und gesund bald wieder zu Hause haben könnt.

Ich kann Dich so gut verstehen. Wenn was mit unserer Bamse ist bin ich auch immer ganz mitgenommen und leide mit.

Liebe Grüße
Danny

Anonym hat gesagt…

ich wünsche euch, daß euer familienmitglied (und nichts anderes ist ein haustier, das einen so lange begleitet^^) wieder auf die beine kommt *dichmaldrück*

lg kirstin

Finja hat gesagt…

Liebe Gabi,
ich drücke euch auch alle Daumen, damit die Süße wieder auf die Beine kommt. Mein Hund Feivel kann leider nicht mitdrücken, da er selbst grade sehr leidet(nach einer Bißattacke). Ich kann so gut nachfühlen, was einem da beim Tierarzt in so einer Notfallsituation durch den Kopf geht....
LG Finja

Streifenhörnchen hat gesagt…

Ach Mensch Gabi......was mus ich hier lesen???? Ich hoffe gaaaanz dolle das Lily sich bald wieder erholt.Lasst Euch beide mal drücken.
Deine Uta.

Digit hat gesagt…

Ich drück dich mal!
das ist schlimm, ich kann das total nach voll ziehen!
Habe es zwei mal durch...

Aber es ist so oft, dass die Miezen in dem Alter Nierenprobleme haben...

Sie schafft es bestimmt!

LG Rosa

Litta hat gesagt…

Liebe Gabi,

ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es Dir jetzt geht. Ich kenne das, wir hatten auch mal zwei Katzen vor unseren Ninchen.

Ich drücke Euch ganz ganz feste die Daumen, dass Eure Maus wieder auf die Beine kommt, ich hoffe es ganz fest!!! Meine beiden Ninchen drücken alle Krallen die sie haben!!

Liebe Grüße von Litta

Kirsten hat gesagt…

hallo gabi,

ich drücke ganz fest die daumen das es der süßen sehr bald wieder besser geht.

liebe grüße,
kirsten

freaky hat gesagt…

Och Mensch Gabi, das tut mir leid zu lesen, das es Eurer Lily so schlecht geht. Ich hoffe sie erholt sich schnell wieder.

Fühl Dich ganz feste von mir gedrückt!!!

LG; Nicole

MissFunny hat gesagt…

Ohje...ich kann das so gut nach empfinden wie Du dich jetzt fühlst.
Ich hoffe deiner Süssen geht es bald wieder besser ...

Ich hatte auch mal einen Kater( 14 Jahre ) der Diabetiker war , er mußte 2xTäglich Insulin bekommen , ich war immer in Sorge wegen dem kleiner Racker .Deswegen kann ich Dich gut verstehen , welche Ängste Du jetzt durchlebst .

Ich drück Dich mal ganz dolle und drücke ganz fest die Daumen das alles wieder gut wird.

Birgit hat gesagt…

Arme Lilly und arme Gabi! Ich kann so gut mit Dir fühlen. Es ist schlimm, wenn unseren geliebten Tieren etwas fehlt. Es macht hilflos und sooo schrecklich traurig und vor allem diese Verlustangst. Liebe Gabi, ich drücke Euch ganz ganz doll die Daumen, dass Eure kleine liebe Pelznase ganz schnell wieder auf die Beine kommt. Dass Ihr sie lieb habt, weiß sie ganz bestimmt. Alles Liebe!
LG Birgit

Simone hat gesagt…

Gute Besserung der kleinen Süßen!!!
LG Simone

Simone hat gesagt…

Liebe Gabi,

ich drücke Euch und Lilly ganz fest die Daumen, daß sie schnell wieder gesund wird. Hoffentlich kann sie ganz schnell wieder nach Hause zu Euch. Ich kann gut nachfühlen, wie es Euch jetzt geht... *drück*

Liebe Grüße
Simone

shortyrose hat gesagt…

Hallo Gabi,

ich drücke auch ganz doll die Daumen, dass es Ihr bald besser geht. Da wir schon immer Katzen hatten, kann ich sehr gut nachfühlen, wie es Dir geht.
Ich hoffe jedenfalls, dass Du sie bald wieder in die Arme schließen kannst.

Ganz liebe Grüße
shortyrose